Black Desert Screenshot

Black Desert: Permanente Sperren im MMORPG

Kakao Games geht rigoros gegen Cheater im MMORPG Black Desert Online vor.

Nun hat man eine neue Bann-Welle durchgeführt, während der wieder eine Reihe von Spielern gesperrt wurde, die sich auf unfaire Weise Vorteile verschafft hatten.

Einige Spieler erkundigten sich daraufhin, ob es sich um temporäre Sperren handeln würde. Darauf erklärte man, dass es sich um permanente Sperren handeln würde. Hierbei hätte man gut überlegt, welche Accounts man für immer sperren würde, denn bei Black Desert handelt es sich nicht um ein Free2Play MMO. Man muss sich das Spiel kaufen und wer permanent gesperrt wird, der verliert damit auch Geld. Daher darf man solche Entscheidungen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Man müsse immer genau überprüfen, ob die betroffenen Spieler wirklich Cheat Software genutzt und/oder gegen die Regeln des Spiels verstoßen hätten. Dies würde man sehr ernst nehmen und nicht leichtfertig Sperren aussprechen.

Man hätte die Logs des Spiels intensiv durchforstet und so tatsächlich Beweise finden können, die zeigen, dass einige Spieler wirklich gecheatet haben. Zudem fand man in älteren Logs ebenfalls derartige Hinweise. Wer also früher mal Cheats benutzt hat und hoffte, dass dies nicht mehr auffällt, weil es schon länger her war, der könnte nun ebenfalls gesperrt werden. Man wird hier keine Ausnahmen machen, das erklärten die Entwickler mit klaren Worten.

Man möchte für Fairness im Spiel sorgen und mit diesen permanenten Sperren darauf hinweisen, dass man die Regeln mit voller Härte durchsetzen werde. Cheater haben nichts im MMORPG Black Desert Online zu suchen – egal, ob sie Geld für das Spiel ausgegeben haben oder nicht. Man müsse sich als Spieler an die Regeln halten, um für ein faires Miteinander zu sorgen, das letzten Endes zu einem Spiel führt, das mehr Spaß macht.

Share this post

No comments

Add yours